• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home

Ju-Jutsu Landestechniklehrgang am 23.04.2016

Am 23.04.2016 fand in Hünfeld ein Landestechnilklehrgang Ju-Jutsu mit Jens Knippschild statt.

Festlegen am Boden – Tipps vom Profi
Landestechniklehrgang des Hessischen Ju-Jutsu-Verbands in Hünfeld / große Resonanz und jede Menge neue Techniken
Insgesamt 77 Ju-Jutsu-Kas, davon 19 vom Kampfsport Club Hünfeld e.V. (KSC), waren auch in diesem Jahr wieder nach Hünfeld in die Kreissporthalle zum alljährlichen Landestechniklehrgang des Hessischen Ju-Jutsu-Verbandes (HJJV) bei der Ju-Jutsu-Abteilung des KSCs gekommen, um sich allerlei neue Tipps und Tricks anzueignen.
Interessiert und hochmotiviert folgten die Teilnehmer dem diesjährigen Referenten Jens Knippschild (1. DAN Ju Jutsu, Brown Belt BJJ, Trainer C Ju Jutsu und Stützpunkttrainer Boden des HJJV) bei seinem abwechslungsreichen Diskurs zum Thema „Übergänge vom Stand in den Boden mit Festlegen/Abschluss im Boden“
Zielsetzung des Lehrgangs war es, den Teilnehmern Übergänge vom Stand zum Boden zu zeigen, die zum einen in der Selbstverteidigung Anwendung finden und zum anderen auch im Wettkampf als sinnvolle Kombination möglich sind. Des Weiteren waren die Übergänge auch darauf ausgelegt, sich insbesondere am Boden eine vorteilhafte Position zu sichern und den Kampf durch eine Aufgabe- und/oder Festlegetechnik abzuschließen.
Die Besonderheit bestand darin, dass der Referent bei diesem Lehrgang immer wieder sowohl sportliche/wettkämpferische als auch Aspekte der Selbstverteidigung berücksichtigte. Somit bekamen die begeisterten Teilnehmer nicht nur praktikable Techniken für eine mögliche Selbstverteidigungssituation im Alltag, sondern auch zahlreiche Anregungen für die Teilnahme an Wettkämpfen oder auch die nächste Ju-Jutsu-Gürtelprüfung.
Nach dem dreistündigen Lehrgang traten schließlich alle Ju-Jutsu-Kämpfer erschöpft, aber auch bepackt mit allerlei neuen Tricks und Tipps den Heimweg an.

Bilder findet Ihr hier: Bildergalerie->Lehrgänge->Ju-Jutsu Landestechniklehrgang am 23.4.2016

 

Jahreshauptversammlung

40 Jahre sportliches Engagement und Beständigkeit
Kampfsport Club e.V. Hünfeld zieht alljährliche Bilanz / Kinder- und Jugendarbeit spielt auch weiterhin zentrale Rolle
Auf ein erfolgreiches vergangenes Jahr mit vielen Aktionen und Feierlichkeiten konnte der Kampfsport Club e.V. Hünfeld (KSC) auch bei seiner diesjährigen Jahreshauptversammlung in der Vereinsgaststätte Schützenhof wieder stolz zurückblicken und neben Rückblick und Ausblick auf kommende Aktivitäten auch einige besonders engagierte Mitglieder ehren.
Der erste Vorsitzende, Alexander Traud, konnte auch dieses Jahr in seinem Jahresrückblick wieder von konstanten Mitgliederzahlen vor allem im Kinder- und Jugendbereich und zahl-reichen vergangenen aber auch geplanten Aktivitäten berichten. So hatte der Verein wieder eigene Kinder- und Jugendevents für die Mitglieder organisiert, eine Präsentation in der Grundschule in Mackenzell durchgeführt, am Kinderaktionstag der Stadt Hünfeld teilge-nommen und vor allem auch sein 40-jähriges Vereinsjubiläum feiern können, worauf man besonders stolz sei. Des Weiteren hob der erste Vorsitzende aber auch das überaus positive Engagement und den Zusammenhalt innerhalb des Vereins hervor und bedankte sich beim Vorstand und auch den Trainern für ihre ehrenamtlich geleistete Arbeit. Doch nicht nur ver-gangene Aktionen konnte Traud hervorheben, auch für das kommende Jahr sind bereits wieder einige Events geplant. So sei bereits ein Trainer- und Sportassistentenevent mit Bo-genschießen in der Rhön, ein Kinder- und Jugendevent sowie die erneute Teilnahme des Vereins am Kinderaktionstag im Bürgerpark Haselgrund geplant. Abschließend sprach Traud der Stadt Hünfeld für die Übernahme der Hausmeisterpräsenzgebühr für die Kreissporthalle, der VR-Bank Nordrhön eG Hünfeld und dem Ehepaar Edith und Thomas Schinkowski für ihre Unterstützung in Form einer Spende sowie der Vereinsgaststätte „Schützenhof“ für die alljährliche Bereitstellung der Räumlichkeiten und der guten Bewirtung noch einen besonde-ren Dank aus.
Auf zahlreiche Events und sportliche Erfolge aus den Reihen des Hünfelder Vereins konnten schließlich auch die Abteilungsleiter und der Jugendwart zurückschauen. So waren im vergangenen Jahr wieder zahlreiche Gürtelprüfungen der Ju-Jutsu- und Karatekas in verschiedenen Kyu- und DAN-Graden mit Erfolg bestanden worden. Der neue Abteilungsleiter Karate, Kai Krause, konnte zudem auch noch von einigen vorderen Platzierungen bei Wettkämpfen, der Teilnahme an deutschlandweiten Lehrgängen, der Durchführung einer Grillaktion in Hünhan und dem Besuch der Deutschen Meisterschaft in Erfurt sowie der Aufnahme weiterer Vereinsmitglieder (Katharina Eck und Miriam Kircher) in den Landeskader berichten. Neben sportlichen Leistungen stellte der Abteilungsleiter der Abteilungen Ju-Jutsu Hünfeld und Hilders, Dieter Kühlwein, noch die gute Trainingsbeteiligung, die rege Teilnahme zahlreicher Mitglieder an Bundes- und Landestechniklehrgängen und die Ausrichtung von einigen Stützpunkttrainingsveranstaltungen des HJJV (Hessischen Ju-Jutsu-Verband) im eigenen Verein sowie die Ausbildung einiger Mitglieder zu Sportassistenten (Nicole Mass, Leon Schmitt, Lea Klüber und Peter Assel) und zum Trainer C (Scott Alsup) heraus. Ein besonderes Aushängeschild des Vereins sei auch weiterhin die Arbeit im Kinder- und Jugendbereich, der etwa Zweidrittel aller Mitglieder des Vereins umfasst. Dies unterstrich auch der Jahresbericht des Jugendwartes, Lukas Diegelmann. Er konnte auf zahlreiche Events wie zum Beispiel die alljährliche Osterputzaktion rund um den Hünfelder „Kirschberg“ unter dem Motto „Entdeckertour“ oder auch allerlei sportliche Aktivitäten für Jung und Alt an den Vereinsjubiläumsfeierlichkeiten zurückblicken.
Für besonderes Engagement im Training und Verein sowie als Vorbilder für alle anderen Mitglieder wurden in diesem Jahr der langjährige Trainer und Prüfer Thomas Wiegand von der Ju-Jutsu-Abteilung mit dem Wanderpokal sowie Larissa Adolf und Katharina Eck von der Karate-Abteilung, Peter Assel und Lea Klüber von der Ju-Jutsu-Abteilung Hilders und Dennis Heinrich von der Ju-Jutsu-Abteilung Hünfeld mit dem Nachwuchs- bzw. Kinder-und Jugendpokal ausgezeichnet. Thomas Jahn von der Karate-Abteilung, der den Wanderpokal im vergangenen Jahr erhalten hatte, erhielt einen Erinnerungspokal.

Bilder von der Jahreshauptversammlung findet ihr hier: Bildergalerie->Sonstiges->2016 Jahreshauptversammlung

 

 

Große Freude über erfolgreichen Kämpfer der Karateabteilung des KSC e.V. Hünfeld

Kai Krause erreicht den 3. Platz bei der Karate Hessenmeisterschaft
Einen tollen Erfolg konnte die Karateabteilung des KSC e.V. Hünfeld bei der diesjährigen Karate-Hessenmeisterschaft in Maintal verbuchen. Einziger Starter vom KSC e.V. Hünfeld war Kai Krause (rechts im Bild) in der Kategorie Kata Einzel Masterklasse +40. Im Kampf um den Finaleinzug musste er sich einzig dem späteren Sieger in einem knappen Kampf mit 3:2 geschlagen geben. „Der 3. Platz ist ein toller Erfolg!“, sagte Kai Krause zufrieden nach dem Wettkampf

Zur Person: Kai Krause (40) betreibt Karate seit mehr als 25 Jahren. 2015 hat er erfolgreich die Prüfung zum 3. Dan Shotokan abgelegt. Im KSC e.V. Hünfeld ist er seit vielen Jahren als Trainer und Prüfer tätig. Des Weiteren ist er Instruktor der Aoki-Bio Energie Schule Deutschland.
 

Weiteres junges Karatetalent aus Reihen des KSC e.V. Hünfeld

Hünfelder Karateka Miriam Kircher in Talentkader aufgenommen
Die Karateabteilung des KSC e.V. Hünfeld freut sich mitteilen zu können, dass mit Miriam Kircher auch 2016 wieder ein junger Karateka aus ihren Reihen in den Talentkader des Hessischen Karate Verbandes (HFK) aufgenommen wurde. Larissa Adolf und Katharina Eck, die das 2014 und 2015 geschafft hatten, sind inzwischen in den Jugend- bzw. Schülerkader aufgestiegen.
Der Talentsichtung war Teil des Kinder- und Jugendlehrgangs in Rosbach im Februar, an dem mit Kilian Kümpel und Delila Fritsch zwei weitere Karatekas des KSC e.V. Hünfeld teilgenommen hatten, die auch viel Spaß hatten und gute Leistungen gezeigt haben.

 

Erfolgreiche Karate Kids

Gürtelprüfung der Karateabteilung des KSC e.V. Hünfeld
Insgesamt sieben junge Karatekas haben bei der diesjährigen Frühjahrsgürtelprüfung der Karateabteilung in Hünfeld ihr Können unter Beweis gestellt. Geprüft wurde zum Gelb-, Orange- und Grüngurt. Alle Prüflinge haben gute Leistungen gezeigt und dürfen nun mit Stolz ihre neuen Gürtelfarben tragen. Auch die Trainer Volker Kimpel und Kai Krause, der ebenfalls Prüfer war, waren durchweg sehr zufrieden mit ihren Schützlingen.

 
Weitere Beiträge...


JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL


Design by i-cons.ch / etosha-namibia.ch